Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Heimspiel des FC 05 gegen den TSV Buchbach

Unterschiedliche Spielhälften

Mit einem 0:0 endete das Heimspiel am 12. April 2015 des FC 05 gegen den TSV Buchbach. Trotz des Unentschiedens gestalteten sich die beiden Spielhälften unterschiedlich. Während im ersten Durchgang die Buchbacher dominierten, hatten in der zweiten Halbzeit die Schweinfurter das Siegtor mehrfach auf dem Fuß.

FC-Großchance kurz vor Halbzeit

Als es kurz vor dem Pausenpfiff nur noch eine Frage der Zeit schien, bis die Gäste in Führung gehen würden, hatte Bastian Lunz überraschend die erste FC-Großchance, jagte den Ball aus 12 Metern aber übers Tor. Nach der Pause strich Maximilian Hains Kopfball für Buchbach knapp am Tor vorbei (48.), ehe die Schweinfurter dominierten: Marino Müller scheiterte an TSV-Schlussmann Daniel Maus (52., 60.), Kevin Fery (Foto: Horling) schoss vorbei (65.), Müller traf nur die Querlatte (78.).

„In der zweiten Halbzeit viele Chancen liegen gelassen“

 

Zwei Minuten vor Schluss scheiterte Tom Jäckel, der Maus schon überwunden hatte, am langen Bein von Christopher Scott, der seine Rettungstat auf der Linie wie einen Sieg feierte (88.). “Ich denke wir haben heute ein gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen”, sagte FC-05-Trainer Gerd Klaus. “Wir haben gerade in der zweiten Halbzeit viele klare Chancen liegenlassen, aber letztendlich bin ich froh, dass wir uns solche Möglichkeiten erarbeiten. Jetzt müssen wir halt die Dinger nur noch reinmachen.“

Diese Meldung beruht auf einer Pressemitteilung des 1. FC 05 Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT