Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Sachbeschädigung: Täter fuhr unter Alkoholeinfluss

Täterfestnahme nach Sachbeschädigung

Am Donnerstagabend ist ein Schweinfurter nach einer Sachbeschädigung festgenommen worden. Im weiteren Verlauf musste er sich noch einer Blutentnahme unterziehen und durfte dann die Nacht in der Arrestzelle verbringen.

Gegen 21.40 Uhr wurde eine Sachbeschädigung in der Kirchgasse mitgeteilt. Der Täter warf mehrere leere Flaschen gegen eine Eingangstüre und verursachte so einen Schaden von etwa 500 Euro. Sein Pech nur, dass er bei seinem Vorhaben von Zeugen beobachtet wurde. Diese informierten sofort die Schweinfurter Polizei.

Täter ausfindig gemacht

Aufgrund der guten Personenbeschreibung und interner Ermittlungen richtete sich der Tatverdacht schnell gegen einen 22-Jährigen. Als die Beamten vor seiner Wohnadresse ankamen, fuhr der Mann gerade mit seinem Fahrzeug vor.

Bei der anschließenden Kontrolle wurden im Fahrzeug noch die gleichen Bierflaschen aufgefunden, welche auch an der Tatörtlichkeit sichergestellt worden waren. Beim Fahrzeuglenker wurde zudem deutlicher Alkoholgeruch festgestellt.

Blutentnahme durchgeführt

Ein Test am Handalkomaten brachte einen Wert von 1,18 Promille zum Vorschein. Die Fahrt war hiermit zu Ende. In den Diensträumen wurde durch einen bereits informierten Arzt eine Blutentnahme durchgeführt.

Zur Verhütung weiterer Straftaten musste der Mann die Nacht in der Arrestzelle verbringen. Sein Führerschein wurde sichergestellt und geht nach Abschluss der Ermittlungen an die Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT