Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

88-Jährige nach Zimmerbrand tot aufgefunden

Brand in Zimmer eines Mehrfamilienhauses

ÜCHTELHAUSEN, OT HESSELBACH, LKR. SCHWEINFURT. Bei einem Brand in einem Zimmer eines Hauses ist in der Nacht zum Mittwoch die 88-jährige Bewohnerin verstorben. Sie wurde von ihrer Tochter im Bett liegend gefunden. Das Feuer war von selbst erloschen. Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuer von selbst erloschen

Nach bisherigen Erkenntnissen hat die Tochter die 88-Jährige abends noch versorgt und Mittwochfrüh nach ihr geschaut. Dabei hat sie zunächst festgestellt, dass der Strom in dem Haus in der Hauptstraße aufgefallen war und bei der weiteren Prüfung dann das verrußte und verqualmte Zimmer und die Verstorbene darin entdeckt.

Die herbeigerufene örtliche Feuerwehr musste nicht mehr einschreiten und kümmerte sich um die Belüftung des Hauses. Offensichtlich waren die Flammen von alleine ausgegangen.

Vermutlicher technischer Defekt eines Elektrogerätes

Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen am Brandort übernommen. Nach bisherigen Feststellungen hat das Bett, in dem die bettlägerige Dame gelegen hat, vermutlich wegen eines technischen Defektes eines Elektrogerätes angefangen zu brennen. Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich bislang nicht ergeben.

Fotos: Kreisfeuerwehrverband Schweinfurt

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT