Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Hausfriedensbruch: Zwei junge Männer festgenommen

Anzeige wegen Hausfriedensbruch

SCHWEINFURT. Auf Grund der Mitteilung eines aufmerksamen Zeugen konnten am frühen Mittwochabend zwei junge Männer, ein 17- und ein 18-Jähriger, festgenommen werden. Sie trieben sich verbotswidrig innerhalb des umzäunten AWO-Kindergartengeländes in der Hermann-Barthel-Straße herum.

Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs wurden eingeleitet. Kurz vor 20 Uhr teilte der Anrufer mit, dass er von seinem Balkon aus beobachten kann, wie sich zwei Männer auf dem Gelände herumtreiben. Da zunächst von einem möglichen Einbruchsversuch ausgegangen worden ist, fuhren sofort mehrere Streifenfahrzeuge die Örtlichkeit an.

Täter bei der Flucht erwischt

Als die Unbekannten die Polizei wahrnahmen, trennten sie sich und machten sie sich sofort aus dem Staub. Die Flucht dauerte jedoch nicht lange. Der Ältere wurde in der Max-Planck-Straße erwischt und der Jüngere im Oberen Geldersheimer Weg festgenommen.

Nur eingedrungen, um das Trampolin zu benutzten

Auf Tatvorwurf räumten sie ein, dass sie dort nur eingedrungen sind, um das Trampolin zu benutzen.
Wegen eines Vergehens des Hausfriedensbruchs wurden sie zunächst vorläufig festgenommen und später in der Polizeiwache erkennungsdienstlich behandelt. Danach wurden sie an die jeweiligen Erziehungsberechtigten überstellt.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT