Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Hund kreuzt Fahrweg: Fahrradfahrer stürzt

Nicht angeleinter Hund für Sturz „verantwortlich“

SCHWEINFURT. Ein nicht angeleinter Hund, der über einen Fahrradweg im Bereich von Oberndorf sprang, hat einen Fahrradfahrer zu einem Ausweichmanöver gezwungen, was mit einem Sturz endete. Dabei zog sich der „Radler“ mittelschwere Verletzungen zu.

Hund kreuzt Fahrweg

Gegen 12.25 Uhr war der 65-Jährige auf dem Radweg am Main in Richtung der Kleingartenanlage „Im Steinach“ unterwegs. Als plötzlich der nicht angeleinte Schäferhund einer 46-Jährigen unvermittelt dessen Fahrweg kreuzte, stürzte er mitsamt seinem Drahtesel. Zu einem Zusammenstoß mit dem Tier ist es nicht gekommen.

Ermittlungsverfahren: fahrlässige Körperverletzung

Der Verletzte wurde von einem Notarzt an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend vom Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus abtransportiert.

Gegen die Hundehalterin wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT