Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Mit Papier beladener Lkw gerät in Brand

Fahrer reagiert besonnen

SCHONUNGEN, LKR. SCHWEINFURT. Ein mit Papier und Pappe beladener Speziallastwagen ist am Donnerstagmorgen auf der B 303 in Brand geraten. Dem Fahrer gelang es, das Fahrzeug auf eine Nebenstrecke zu fahren, wo Feuerwehrkräfte derzeit (Stand 12:40 Uhr) noch den Brand bekämpfen. Der Sachschaden wird auf mehrere 100.000 Euro geschätzt. Es wurde niemand verletzt.

Der 55-jährige Fahrer eines Entsorgungsbetriebes aus dem Raum Schweinfurt hat auf der Fahrt von Schweinfurt in Richtung Coburg gegen 10:45 Uhr bemerkt, dass Rauch aus dem Fahrzeug quoll und lenkte den beladenen Lastwagen mit der Papierpresseinrichtung von der Bundesstraße weg auf die Verbindungsstraße nach Buch.

Weitere Bilder

Papier lodert immer wieder auf

Die alarmierten Feuerwehrkräfte aus den umliegenden Ortschaften bekämpfen mit etwa 45 Mann den Brand, der wegen dem gepressten Papiermaterial im Inneren immer wieder auflodert. Zu dem Zweck muss auch der Aufbau des Lkw aufgeschnitten werden. Aufgrund der Löscharbeiten kommt es in dem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

Möglicherweise ist neben dem totalbeschädigten Lkw durch die Hitze auch die Fahrbahn beeinträchtigt worden, was sich erst nach Bergung des Lkw feststellen lässt. Warum das Feuer in dem Papierabfall ausgebrochen ist, ist derzeit unklar. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT