Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Beim Verkauf von Rauschgift erwischt

49 – Jähriger von Kripo überführt

BAD KISSINGEN. Kriminalbeamte haben am Freitag einen Mann beim Verkauf von Rauschgift beobachtet. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden sie außerdem weitere Betäubungsmittel. Der 49-Jährige, sowie ein weiterer Beschuldigter, der am Verkauf beteiligt war, wurden festgenommen. Die Kripo Schweinfurt führt die weiteren Ermittlungen.

Den Ermittlern wurde im Vorfeld bekannt, dass am Freitagnachmittag eine größere Menge Rauschgift den Besitzer wechseln sollte. Gegen 14:30 Uhr hatten Beamte der Kriminalpolizei den 49-Jährigen dann auf frischer Tat bei dem Verkauf von rund 150 Gramm Amfetamin ertappt. Der Beschuldigte sowie ein 63-Jähriger, der im Verdacht steht am Verkauf beteiligt gewesen zu sein, wurden vorläufig festgenommen.

20 Gramm Amfetamin und rund 200 Gramm Marihuana

Unterstützt wurden die Ermittler von Beamten des Rauschgifteinsatzkommandos Nordbayern, der Polizeiinspektion Bad Kissingen, der Operativen Ergänzungsdienste Schweinfurt und der Kriminalpolizei Fulda. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 49-Jährigen fielen den Ordnungshütern noch etwa 20 Gramm Amfetamin und rund 200 Gramm Marihuana in die Hände.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurden beide Männer im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Das Duo erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT