Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Dringender Verdacht: Einbruch in Vereinsheim

Einbruch in Vereinsheim

GOCHSHEIM / OT WEYER, LKR. SCHWEINFURT. Der aufmerksamen Beobachtung eines Vereinsmitgliedes ist es zu verdanken, dass Polizeibeamte in der Nacht von Sonntag auf Montag einen 37-jährigen festnehmen konnten. Der Mann steht im dringenden Verdacht, in ein Vereinsheim eingebrochen zu sein. Gegen ihn wird jetzt wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt.

Um 02:35 Uhr hatte ein Einbruchsalarm im Vereinsheim am Grettstadter Weg ausgelöst. Ein Vereinsmitglied machte sich mit seinem Pkw auf den Weg, um nach dem Rechten zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt kam ihm ein Pkw entgegen, von dem sich der Mann geistesgegenwärtig das Kennzeichen einprägte. Am Vereinsheim selbst waren eindeutige Einbruchsspuren zu erkennen, worauf der Mann die Schweinfurter Polizei verständigte.

Vorläufige Festnahme

Beim Halter des verdächtigen Fahrzeugs tauchten die Polizeibeamten dann kurze Zeit später auf. Er räumte ein, in das Gebäude eingebrochen zu sein. Nach der vorläufigen Festnahme folgte der Transport zur Polizeidienststelle. Aus dem Vereinsheim selbst ist nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet worden. Der Sachschaden an Fenstern und Türen dürfte sich aber auf mehrere tausend Euro belaufen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittler der Polizeiinspektion Schweinfurt haben ein Strafverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls eingeleitet. Derzeit wird geprüft, ob der 37-Jährige eventuell auch als Täter für weitere Einbrüche in Frage kommen könnte.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT