Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs

Keinen Führerschein

SCHWEINFURT. Keinen Führerschein besaß der VW Polo-Lenker, der am Montagnachmittag in der Uferstraße kontrolliert worden war. Dafür stand er aber erkennbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und musste deshalb eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Zwei Joints geraucht

Gegen 15.15 Uhr fiel der 41-Jährige der Streifenwagenbesatzung auf. Nach seiner Anhaltung versuchte er zunächst sich mit falschen Personalien aus der Affäre zu ziehen. Nachdem er die Beamten so aber nicht hinters Licht führen konnte, führte die weitere Überprüfung seiner dann richtigen Personalien zur Feststellung, dass er gar keinen Führerschein besitzt. Weil den Beamten dann auch noch drogentypische Ausfallerscheinungen auffielen, räumte er auf Vorhalt ein, im Vorfeld zwei sogenannte Joints geraucht zu haben.

Fahrzeugschlüssel eingezogen

Der Polo wurde sodann an der Kontrollörtlichkeit verschlossen abgestellt und der Fahrzeugschlüssel vorübergehend eingezogen. Danach musste der Landkreisbewohner den Beamten zu der nun fälligen Blutentnahme in eine Arztpraxis folgen. Nach dem Abschluss der Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Es folgen nun Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, einer Drogeneinwirkung im Straßenverkehr und der falschen Namensangabe.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT