Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Angefahren und geflohen: Zeugenhinweise gesucht

Unfallfluchten – Zeugenaufrufe

SCHWEINFURT. Am Mittwoch, gegen 7.25 Uhr, ereignete sich in der Alten Bahnhofstraße gegenüber der Tankstelle, eine Unfallflucht, bei der jetzt nach einem schwarzen Audi A4 Avant gefahndet wird. Dessen Fahrerin, eine Frau mittleren Alters, mit dunkelblonden/braunen, schulterlangen Haaren, fuhr aus der Tankstelle heraus und stieß dabei gegen das Heck eines anderen Audis.

Dessen Fahrer parkte gerade auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein. Während der Geschädigte noch sein Auto abstellte, ergriff die A4-Fahrerin sofort die Flucht und war verschwunden. Am angefahrenen Audi A6 entstand mehrere hundert Euro Schaden.

Außenspigel versus Außenspiegel

SCHWEINFURT. Gegen 7 Uhr hatte sich bereits eine weitere Unfallflucht zugetragen. Zu dieser Zeit fuhr der Fahrer eines schwarzen Mercedes E200-Cabrios in der Hennebergstraße und wollte von der Linksabbiegespur auf die Lieferanteneinfahrt des Leopoldina-Krankenhauses abbiegen.

Im Gegenverkehr kam jetzt ein kleiner schwarzer Pkw daher gefahren und es erfolgte ein sogenannter Außenspiegelklatscher, also Außenspiegel versus Außenspiegel. Dabei wurde der Mercedesspiegel beschädigt. Der Fahrer des kleinen schwarzen Autos hielt nicht an und fuhr weiter. Der Schaden am Cabrio beträgt 250 Euro.

Um Hinweise bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT