Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Wechsel im IHK-Vorstand: Max-Martin W. Deinhard folgt Rudolf Trunk

Langjähriger Hauptgeschäftsführer geht in den Ruhestand

Der langjährige stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK Würzburg-Schweinfurt Rudolf Trunk (64) geht zum 30. Juni 2015 in den Ruhestand. Max-Martin W. Deinhard (34) wurde mit Wirkung zum 1. Juli 2015 vom IHK-Präsidium zu seinem Nachfolger bestellt.

Gleichzeitig erfolgt eine neue Aufgabenverteilung im dreiköpfigen IHK-Vorstand mit Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Ralf Jahn (55) an der Spitze und Jürgen Bode (52) und Max-Martin W. Deinhard als seine Stellvertreter. Bode verantwortet künftig die Vorstandssäule Firmen und Region und leitet weiterhin die IHK-Geschäfte in Schweinfurt. Deinhard steht dem Bereich Bildung und der Stabsstelle Kommunikation vor sowie den Belangen in der Region Würzburg.

Nachfolger: Max-Martin W. Deinhard

Der Politik- und Verwaltungswissenschaftler Deinhard leitete seit 2010 den Bereich Berufsausbildung der mainfränkischen Wirtschaftskammer. Diese Position übernimmt künftig Dr. Lukas Kagerbauer (33). Der promovierte Volkswirt war bislang im IHK-Bereich Standortpolitik tätig und insbesondere mit Konjunktur, Statistik sowie Projekten zur Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft befasst.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation der IHK Würzburg-Schweinfurt. 

- ANZEIGE -

AUCH INTERESSANT

wechsel-im-ihk-vorstand-max-martin-w-deinhard-folgt-rudolf-trunk-schweinfurt-city