Banner
Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Lkw kommt von Fahrbahn ab und kippt um

40-Tonner kommt von Autobahn ab

POPPENHAUSEN, LKR. SCHWEINFURT. Ein 40-Tonner ist am Montagmorgen auf der BAB 71 von der Fahrbahn abgekommen und neben der Autobahn umgekippt. Der Fahrer des Lkw blieb glücklicherweise unverletzt. Die Fahrbahn in Richtung Erfurt ist für die Dauer der Bergungsarbeiten nur einspurig befahrbar.

Fahrer erschrickt

Kurz nach 07:00 Uhr war der 24-Jährige am Steuer des Sattelzugs auf der BAB 71 in Richtung Erfurt unterwegs. Eigentlich wollte er die geladenen Milchprodukte im Raum Thüringen abliefern. Nach jetzigen Erkenntnissen ist er jedoch zwischen den Anschlussstellen Schweinfurt-West und Poppenhausen aufgrund eines vor ihm einscherenden Fahrzeugs erschrocken und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dort rutschte er ca. 50 m die Böschung entlang und streifte, als er wieder zurück auf die Straße lenkte, die dort beginnende Außenleitplanke. Letztendlich fuhr der 40-Tonner die abfallende Böschung hinab, kippte und blieb rund 5 m weiter unten auf der rechten Seite liegen.

Fahrer unverletzt

Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Milchprodukte liefen aus dem Kühlauflieger nicht aus. Der Schaden am Sattelzug wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt, an der Leitplanke entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt- Werneck, umliegende Feuerwehren unterstützten an der Unfallstelle. Für die Bergung muss eine von zwei Fahrspuren gesperrt werden.

Rectangle
topmobile2

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

Banner 2 Topmobile