Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Wildunfall: Rehbock springt vor Pkw

Zusammenprall mit Wildtier

B26. Von seinem Leid erlöst werden musste am Sonntagnachmittag ein Rehbock, nachdem er auf der Bundesstraße 26, zwischen Mainberg und Schweinfurt, gegen ein Fahrzeug gesprungen war.

Um 15.15 Uhr war eine Renault Twingo-Fahrerin noch rund 500 Meter vom Ortsschild Schweinfurt entfernt, als plötzlich von den Weinbergen herunter das Wildtier auf die Bundesstraße sprang. Es folgte sogleich ein heftiger Zusammenprall, wobei das Tier auf der Gegenfahrbahn geschleudert wurde und dort zum Sitzen kam.

Tier musste erschossen werden

Von einer herbeigerufenen Streifenwagenbesatzung musste das schwerstverletzte Tier anschließend erschossen werden. Dazu wurde die Bundessstraße für eine kurze Zeit weiträumig gesperrt, um eine Gefährdung durch eventuelle Querschläger auszuschließen zu können. Der zuständige Jagdpächter holte später den Rehbock ab. Der Blechschaden beträgt zirka 1500 Euro.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT