Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Tatverdächtiger in U-Haft nach Wohnungseinbruch

36-Jähriger in Untersuchungshaft

SCHWEINFURT. Nachdem ein Einbrecher am Mittwochvormittag von der zurückkehrenden Bewohnerin überrascht worden und daraufhin geflüchtet ist, haben jetzt Beamte der Schweinfurter Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann wurde am Dienstagnachmittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Wie bereits berichtet war am Mittwochvormittag zwischen 10:40 Uhr und 11:10 Uhr ein Unbekannter in eine Wohnung in der Brückenstraße eingestiegen. Als die Bewohnerin in ihre vier Wände zurückkehrte, flüchtete der Einbrecher mit Beute im Wert von einigen tausend Euro.

Grasgrüne Jacke auffällig

Am Montagmittag gegen 13:45 Uhr waren Zivilkräfte der Schweinfurter Polizei dann auf einen Mann aufmerksam geworden, auf den die angegebene Beschreibung passte. Dabei wurde dem 36-Jährigen außerdem seine grasgrüne Jacke zum Verhängnis, die er auch bei dem Einbruch getragen haben dürfte. Die Geschädigte erkannte nämlich nicht nur den Mann, sondern auch diese Jacke wieder.

Der Beschuldigte wurde in einer Arrestzelle der Schweinfurter Polizei untergebracht. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt hatte er am Dienstagnachmittag einen Termin beim Ermittlungsrichter. Der ordnete die Untersuchungshaft gegen den dringend Tatverdächtigen an. Polizeibeamte brachten den 36-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt. Die Kripo Schweinfurt führt die weiteren Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahls in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft.

Diese Meldung beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT