Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

„Tierquälerei“: Diskussionen über das Ponykarussell

Meinungen zum Tierkarussell

Am 5. Juni war Startschuss für das diesjährige Schweinfurter Volksfest. Stark diskutiert wurde in unserem Facebook-Event bereits vorab das Ponykarussell auf dem Festplatz. „In Schweinfurt gibt es noch immer sogenannte Ponykarussells, in denen die Tiere dazu gezwungen werden, den ganzen Tag lang im Kreis zu laufen“, so lautet es in einer gestarteten Petition gegen die Tierhaltung auf dem Festplatz. Welche Meinungen die SWity-Facebookfans zu den Ponys auf dem Volksfest haben und wie die Stadt Schweinfurt die artgerechte Haltung der Ponys prüft, erfahrt Ihr hier.

„Total unverständlich“

„Warum gibt es eigentlich dieses Jahr wieder die Pferde die stunden- und tagelang im Kreis laufen müssen???, fragt Verena in unserem Facebook-Event. Für sie ist das“total unverständlich und auch durch nichts zu begründen.“ Sie appelliert an die Stadt Schweinfurt und fordert:  „Schweinfurt – Zukunft findet Stadt’…bei diesem Slogan sollte es doch möglich sein mit gutem Beispiel voran zu gehen und solche ‚Attraktionen‘, die einfach nur Tierquälerei sind, abzuschaffen!!!“

Petition gegen das Ponykarussell

In der Petition „Wir appellieren an den Stadtrat von Schweinfurt in Zukunft keine Ponykarussells mehr auf dem Stadtgebiet zu genehmigen“ fordern bereits 1.758 Unterstützer/innen die Stadt Schweinfurt auf, „sich tierfreundlich und fortschrittlich zu zeigen und in Zukunft auf die Genehmigungen solcher Kinderreitbahnen zu verzichten“.

Tierquälerei

Facebook-User Daniel ist zwar kein Vegetarier, er findet allerdings auch: „ich esse keine steaks usw, aber das ist wirklich tierqualerei“. Si Na schließt sich an: „Endlich sagt mal jemand was!! Pure Tierquälerei“

Eine andere Meinung hat Jennifer. Sie findet: „Da gibt es schlimmeres in schweinfurt oder auf der ganzen Welt wo Man erst mal anfangen soll, etwas dagegen zu tun… und da geht es um Menschen. …“

Untersuchungen durch das Veterinäramt

Das Veterinäramt Schweinfurt überprüfe laut Aussagen eines Pressesprechers der Stadt Schweinfurt mehrmals während der Volksfestzeit die artgerechte Haltung der Tiere. In diesem Jahr sei das Veterinäramt bereits zwei mal vor Ort gewesen und habe „keinerlei Verstöße“ gegen das Tierrecht feststellen können. „Daher gibt es einerseits für uns als Veranstalter und andererseits als Behörde keinen Anlass, das Ponykarussell zu verbieten“, so ein Pressesprecher.

„Traurige Monotonie“

Gegen das Tierkarussell auf dem Schweinfurter Volksfest stimmten bereits einige Facebook-User mit der Petition. Auch Laurin findet, dass etwas dagegen unternommen werden sollt: „Man muss nun jetzt dafür sorgen dass das das letzte mal ist das es ein Pferdekarusell auf dem VF gibt!“ Mind Eversion hat die Petition ebenfalls unterschrieben: „Leute, finde ich echt cool das ihr euch so für die pferdchen einsetzt. respekt. appell ist unterzeichnet.“

Petition muss bestimmte Kriterien erfüllen

Die Online-Petition sei der Stadt Schweinfurt bereits bekannt und werde ernst genommen. Inhaltlich könne laut Aussagen eines Pressesprechers eine solche Petition allerdings erst geprüft werden, wenn diese offiziell bei der Stadt eingegangen sei.

„Tiere als Rondell-Maschinen“

„Der Missbrauch der Tiere als Rondell-Maschinen“  vermittele Kindern zudem ein „nicht zeitgemäßes Bild vom Umgang mit lebenden Mitgeschöpfen“, lautet es weiter in dem Petitionsbrief an den Stadtrat.

Stundenlanges Im-Kreis-Laufen

In der Petition lautet es: „Pferde sind nicht für stundenlanges Im-Kreis-Laufen ausgelegt. Schmerzhafte Gelenk- und Wirbelschäden sind häufig die Folge.“ Neben der traurigen Monotonie endloser Runden würden die sensiblen Ponys durch ein oftmals nicht passendes Zaumzeug und einen vielerorts erheblichen Lärmpegel von angrenzenden Fahrgeschäften leiden.

Tierhaltung

Auch Anna fragt sich, wie und ob die Tiere genug Auslauf bekommen: „Ich habe die Leute darauf angesprochen und die meinten das die pferde nur 1-2st, laufen und dann ausgewechselt werden und ihre Zeit dann auf einer großen wiese verbringen. Keine ahnung ob es stimmt….“ Verena fragt sich ebenfalls: „Ich hab noch nie gesehn das da Pferde durch das Volksfest geführt werden…. Und eine große Wiese ist da ja auch nicht in der Nähe!!??“

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT