Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Verkehrsunfall mit hohem Blechschaden

Drei beteiligten Fahrzeuge

B19, EBENHAUSEN – HAIN. Drei beschädigte Fahrzeuge mit einem geschätzten Gesamtschaden von rund 10 500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Sonntagnachmittag an der Einmündung der Kreisstraße KG 4 in die Bundesstraße 19.

Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 80-Jähriger mit seinem Mercedes B 200 aus Richtung Ebenhausen kommend auf die Bundesstraße 19 zu und wollte sie anschließend geradeaus Richtung Hain überqueren. Dabei übersah er aber einen auf der Bundesstraße in Richtung Poppenhausen fahrenden 24-jährigen Renault C06-Fahrer.

In die Leitplanke gekracht

Der wollte zwar noch ausweichen, konnte aber nicht verhindern, dass er den Mercedes noch vorne links leicht touchierte.
Dadurch drehte sich der Mercedes um 180 Grad. Der Renault wiederum schleuderte linksseitig um dem Mercedes herum und krachte anschließend in die Leitplanke.

Dem aber noch nicht genug, von dort wurde der Renault wieder abgewiesen und stieß noch mit einem weiteren Auto, einem 3er BMW, an dessen Steuer eine 18-Jährige saß, zusammen. Glücklicherweise kamen alle Unfallbeteiligten mit „nur“ einem gehörigen Schrecken davon.

Bergungsarbeiten

Der Mercedes und der Renault wurden dermaßen beschädigt, dass sie von einem Abschleppunternehmen geborgen werden mussten. Ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten mussten ebenfalls noch gebunden werden. Anschließend stellten Mitarbeiter der Straßenmeisterei Warnschilder auf.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT