Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

Alkoholisierter Zweiradfahrer

SCHLEERIETH. Auf der Kreisstraße 29 bei Schleerieth ereignete sich am Montag, kurz vor 20 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem der alleinbeteiligte Zweiradlenker leicht verletzt wurde. Nachdem eine Alkoholbeeinflussung festgestellt wurde, ist eine Blutentnahme veranlasst worden.

Gegen 19.55 Uhr hatte eine Autofahrerin mitgeteilt, dass sie einen Piaggio-Lenker in einem Straßengraben liegend aufgefunden hat. Der Mann sei bei Bewusstsein, spreche aber kein Wort.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde folgender Ablauf ermittelt:

Der 66-Jährige war auf der Kreisstraße in Richtung Schleerieth unterwegs. Dabei kam er aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr zunächst einen Leitpfosten um. Danach riss er auch noch ein Straßenschild ab. Anschließend stürzte er in den Straßengraben. Rund fünf Meter von ihm entfernt kam sein Gefährt genau vor einem Baum zum Liegen.

Hinsichtlich eventueller Verletzungen nahm ihn der Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus mit. Hier wurde später auch eine Blutentnahme durchgeführt, da er augenscheinlich deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Die Anordnung dazu erfolgte nach einer Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Totalschaden

An seinem Zweirad entstand Totalschaden. Der Gesamtsachschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Zur genauen Unfallklärung sucht der aufnehmende Polizeibeamte noch Zeugen, welche den Kleinkraftradfahrer vor beziehungsweise während des Unfallherganges beobachteten.

Sie sollen sich bitte umgehend beim Polizeieinsatzzug Schweinfurt, unter der Telefonnummer 09721/202-2610, melden.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT