Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis

Hoher Sachschaden

WAIGOLSHAUSEN. Am Dienstagabend kam es in der Friedenstraße zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Gesamtschaden von 11 000 Euro entstand. Der Unfallverursacher war betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Gegen 20 Uhr fuhr ein 40-Jähriger mit einem VW Golf die Friedenstraße entlang.

Gegen Mauer gekracht

Dabei stieß er gegen einen geparkten Daimler Benz. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Unfallverursachers noch nach links abgewiesen und krachte gegen eine Grundstücksmauer. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt.

2,18 Promille

Bei dem Eintreffen der Polizeibeamten räumte der Mann sogleich ein, dass er Alkohol getrunken hat. Zudem besitzt er auch keinen Führerschein. Ihm war die Fahrerlaubnis aufgrund einer zurückliegenden Trunkenheitsfahrt entzogen. Bei einem Test am Handalkomaten zeigte der einen Wert von 2,18 Promille an.

Blutentnahme durchgeführt

Es folgte nun das übliche Prozedere. Der Unfallverursacher musste mit zur Polizeidienststelle fahren. Hier wurde durch einen informierten Arzt eine Blutentnahme durchgeführt. Im Anschluss konnte er die Diensträume wieder verlassen.
Das nun nicht mehr fahrbereite Auto wurde durch einen Abschleppdienst abgeholt.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT