Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Stabwechsel bei der Jungen Union Schweinfurt

Neuer Kreisvorsitzender der JU

Neuer Kreisvorsitzender der Jungen Union Schweinfurt-Stadt ist Aygün Gümül. Das ist das Ergebnis der jüngst in der Waldgaststätte Jahn stattgefundenen Kreismitgliederversammlung. Er löst damit den bisherigen Kreisvorsitzenden und Stadtrat Oliver Schulte als Vorsitzender ab. Dieser ist nach zehn Jahren an der Spitze der Jungen Union Schweinfurt altersbedingt ausgeschieden.

Vier Ju-ler im Stadtrat

Unter Leitung des stellvertretenden JU-Bezirksvorsitzenden Florian Dittert ließ zuerst der noch amtierende Kreisvorsitzende die vergangenen Jahre, und insbesondere die beiden letzten, Revue passieren. Die Kommunalwahlen 2014 standen hier im Mittelpunkt. Ist es doch auch ein Verdienst einer sehr aktiven und engagierten Arbeit der Jungen Union, das die CSU Schweinfurt Stadt bei diesen Wahlen den größten Erfolg in ihrer Geschichte schreiben konnte. Allein vier Vertreter der Jungen Union schafften den Sprung in den Schweinfurter Stadtrat.

„Herz und Leidenschaft“

„Nur gemeinsam und mit klaren Zielen kann man vieles erreichen, ich möchte mich bei allen JU-lern für ihre Unterstützung in den vergangen 10 Jahren bedanken. Um unsere Ziele zu verwirklichen hat es nicht nur Verstand, sondern vor allem Herz und Leidenschaft gebraucht“, so Schulte.

Der an den Bericht des Schatzmeisters anschließende Wahlgang begann mit der Wahl des JU-Kreisvorsitzenden. Hier wurde der 25-jährige Aygün Gümül zum Vorsitzenden gewählt. Zu seinen Stellvertretern wurden Maurice Breitkopf, Kristin Dittert, Maik Mann und Pascal Schwing gewählt.

Das Amt des Kreisschatzmeisters wird in die treuen Hände von Julian Hammer gelegt. Die beiden Schriftführerinnen sind ebenfalls neu, hier wurden Carina Nicola und Stefanie Schmidt gewählt. Komplett wird der neue Vorstand durch die Beisitzer Moritz Dekant, Daniel Moldonado, Nicolas Schmitt, Stefanie Stockinger, Niklas Uehlein und Sara-Jean Wegert. Zu Kassenprüfern wurden Cornelius Garsky und Marcel Model gewählt.

Ansprechpartner für alle jungen Menschen

In seiner Antrittsrede bedankte sich der neue Kreisvorsitzende für das entgegengebrachte Vertrauen. „Als Vorsitzender der größten politischen Jugendorganisation in der Stadt Schweinfurt verstehe ich mich Ansprechpartner aller jungen Menschen, die hier leben, arbeiten, zur Schule gehen oder sich in Ausbildung befinden.“

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation der Jungen Union Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT