Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Ein neuer Strand für den Baggersee

285 Tonnen Sand

Er ist 80 Meter lang und und verteilt sich auf 480 Quadratmeter Fläche: Der neue Strand am Schweinfurter Baggersee. 285 Tonnen Sand wurden aufgeschüttet, fünf Palmen, zwei Sonnenliegen und drei Sitzhocker aufgestellt.

Zwei Fliegen mit einer Klappe

Vier Stadtgärtner richteten laut Angaben der Main-Post den neuen Strand her und schlugen damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn die alte Uferbefestigung war beschädigt und musste ausgewechselt werden. Durch die Wellen gerieten die Holzbohlenwände aus Eiche und Douglasie in einen porösen Zustand. Somit musste die Uferbefestigung bereits zum zweiten mal ausgetauscht werden, denn auch die früheren Holzpalisaden der Anlage des Baggersees vier Jahrzehnten mussten bereits wenige Jahre später erneuert werden.

Sanierung der Anlage

Doch nicht nur das Ufer wurde hergerichtet, auch die insgesamt 14 Grillstellen wurden zum Auftakt der Sommer-Saison 2015 saniert. Außerdem gibt es seit vergangener Woche mehr Platz zum Picknicken außerhalb der Grünflächen: Die Bank-Tisch-Kombinationen wurden von acht auf 23 aufgestockt. Neu ist auch eine Dusche und eine Umkleideschnecke am Kiosk sowie frisch sanierte Wege am West- und Nordufer.

Über die Naherholungsanlage

Um die 60 Hektar große Naherholungsanlage am Baggersee kümmern sich vier Arbeitskräfte, die für die 15 Hektar Liegewiesen, den Wald, drei Spielplätze, das Beachvolleyballfeld, die Anlegestellen für Segelboote sowie Tischtennisplatten verantwortlich sind. Auf der Anlage befindet sich außerdem der Hochseilgarten mit 30.000 Quadratmetern, einer Kletterlänge von 2850 Metern, 34 Parcours und 254 Elementen sowie das Beachcafé inklusive Sonnenterasse und Tretbootverleih.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT