Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

U-Haft nach Großfahndung der Polizei

Versuchter Einbruchsdiebstahl

WÜLFERSHAUSEN A. D. SAALE, LKR. RHÖN-GRABFELD. Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in eine Buntmetallfirma eingebrochen und dabei einen Alarm ausgelöst. Umgehend begaben sich zahlreiche Kräfte der angrenzenden Polizeiinspektionen zum betroffenen Objekt. Auch ein Hubschrauber und ein Polizeihund waren eingesetzt. Im Rahmen der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Dieser hatte am Sonntagmittag einen Termin beim Ermittlungsrichter, der Haftbefehl erließ.

Mit Polizeihubschrauber in Feld entdeckt

Gegen 23:30 Uhr waren zahlreiche Polizeistreifen aufgrund eines Einbruchsalarms zu dem buntmetallverarbeitenden Betrieb in der Industriestraße gefahren. In der Nähe des Objekts stellten die Beamten einen Mann fest, der bei seiner Entdeckung sofort die Flucht ergriff. Er wurde aber wenig später durch einen eingesetzten Polizeihubschrauber liegend in einem angrenzenden Getreidefeld entdeckt.

Auch der Polizeihund hatte die Fährte aufgenommen und den Mann aufgespürt. Er wurde kurz darauf festgenommen. Vieles spricht dafür, dass mehrere Personen an dem Einbruch beteiligt waren. Die Fahndung nach weiteren Tatverdächtigen verlief jedoch bislang ohne Erfolg.

Verdacht auf Bandendiebstahl

Nach bislang vorliegenden Erkenntnissen hatten die Unbekannten unberechtigt das Gelände betreten und dann zwei mit Buntmetall gefüllte Container aufgebrochen. Anschließend befüllten sie mehrere Säcke und stellten das Diebesgut zum Abtransport bereit. Im Nahbereich stellten die Beamten noch zwei Fahrzeuge sicher, die der mutmaßlichen Diebesbande zuzuordnen sein dürften. Außerdem wurde neben den gefüllten Säcken diverses Aufbruchswerkzeug aufgefunden.

Der 57-jährige Tatverdächtige musste die Polizisten zur Dienststelle begleiten und hatte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt am Sonntagmittag einen Termin beim Ermittlungsrichter. Dieser ordnete die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten an. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen u. a. wegen Verdacht des Bandendiebstahls führt die Kriminalpolizei Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT