Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Verkehrsunfall nach „Irrtum“

6500 Euro Blechschaden

Nach einem „Irrtum“ ereignete sich am Sonntagnachmittag in der Nikolaus-Hofmann-Straße ein Verkehrsunfall, bei dem geschätzte 6500 Euro Blechschaden entstanden sin.

Kurz nach 14 Uhr fuhren zwei Autos hintereinander in Richtung Gartenstadt. Der Vorausfahrende, ein 23-Jähriger in einem Ford Mondeo, verlangsamte in der Folge seine Geschwindigkeit, um nach links abzubiegen.

Bremsmanöver mit Einparkversuch verwechselt

Eine nachfolgende 36-jährige Peugeot 207-Fahrerin legte das Bremsmanöver irrigerweise als Einparkversuch aus und wollte den Mondeo überholen. Dabei kam es dann zu dem „Crash“.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT