Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

SKF baut Zusammenarbeit mit VW aus

Lieferungen nach Puebla

SKF liefert nun auch Radlager und MacPherson-Federbeinlagerungen für den Golf VII, den Volkswagen in Puebla (Mexiko) produziert. Das Übereinkommen in Mexiko ergänzt die bestehende Kooperation der beiden Unternehmen in Europa und Asien: In diesen Regionen bestückt SKF den Golf VII bereits mit Lagereinheiten. So erweitert der mexikanische Auftrag die Zusammenarbeit der SKF Gruppe mit Volkswagen auf den nordamerikanischen Markt – und zwar im Rahmen des MQB-Baukastensystems von VW.

Ausbau der Kooperation

Dazu Stephane Le-Mounier, Vorsitzender von SKF Automotive Market: „Volkswagen gehört zu unseren strategischen Großkunden. Wir freuen uns
natürlich über den Ausbau der Kooperation. Dabei kommt uns zugute, dass wir als Unternehmen mit Produktionsstätten überall auf der Welt stets in der Nähe unserer internationalen Kunden fertigen können. Wir werden auch künftig mit Volkswagen bei der Entwicklung von Lösungen für komfortable und leistungsstarke Fahrzeuge zusammenarbeiten.“

Die mexikanische Fabrik von SKF befindet sich in der gleichen Stadt wie das VW-Fertigungswerk. Durch die geografische Nähe lassen sich auch sehr kurzfristige Bestellungen realisieren. Außerdem vermeiden die Partner die negativen Umweltfolgen langer Transportwege.

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation der SKF.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT