Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Fahrraddiebstähle: Zeugenhinweise gesucht

Diebstahl ohne Aufbruchspuren

SCHWEINFURT. Aus einem Kellerraum des Mehrfamilienhauses Tilsitstraße 3 verschwand ein silbernes Damenfahrrad vom Hersteller „Winora“ auf bisher unbekannte Weise. Normalerweise haben hier nur Berechtigte Zutritt. Wie es der Dieb fertig gebracht hat, zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Dienstag, 13 Uhr, das Rad aus dem versperrten Raum wegzubringen, diese Frage stellt sich jetzt neben der Eigentümerin auch noch der aufnehmende Polizeibeamte. Denn Aufbruchsspuren waren an der betreffenden Tür nicht festzustellen. Das Rad hat noch einen Zeitwert von vielleicht 50 Euro.

Fahrraddiebstahl aus Hinterhof

SCHWEINFURT. Im Verlauf des Montags verschwand aus dem Hinterhof einer Asylbewerberunterkunft in der Sattlerstraße ein unverschlossenes Kinderfahrrad. Das in den Farben schwarz und rot lackierte Rad hat eine 21-Gang-Kettenschaltung, einen Gepäckträger und eine graue Klingel. Der Zeitwert wird mit 30 Euro angegeben.

Diebstahl von Sportplatzgelände

HERGOLSHAUSEN. Auf 1600 Euro schätzt der Eigentümer den Zeitwert seines Fahrrades, welches ihm in der Nacht zu vergangenem Sonntag gestohlen worden ist. Zwischen 1 und 2.30 Uhr hielt er sich auf dem Sportplatzgelände in der Kastanienstraße auf. Da er sich in der Nähe wähnte, hatte er seinen Drahtesel nicht abgesperrt. Als er damit wieder heimfahren wollte, war es plötzlich verschwunden und tauchte auch in den Folgetagen nicht mehr auf. Deshalb entschloss er sich am Dienstag dazu, eine Anzeige zu erstatten. Das Mountainbike ist in den Farben blau und weiß gehalten und vom Hersteller „Moorewood Yebo“

Um Hinweise bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT