Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Brand in Einfamilienhaus

Vermutlich technischer Defekt

DONNERSDORF OT PUSSELSHEIM, LKR. SCHWEINFURT. Am Donnerstagmorgen ist es offenbar durch den technischen Defekt eines Kühlschranks zu einem Brand gekommen. Die Bewohnerin, die beim nach Hause kommen das Feuer entdeckte, erlitt einen Schock. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde das Feuer durch das in die Jahre gekommene Elektrogerät ausgelöst.

Schock und zwei Tiere tot

Der Brand in dem Einfamilienhaus am Kirchberg war zu einem Zeitpunkt ausgebrochen, während keiner der Bewohner sich im Haus aufgehalten hatte. Als die Geschädigte gegen 10:30 Uhr nach Hause kam, stiegen ihr im Eingangsbereich schon Rauchschwaden entgegen. In der Wohnung stand in der Küche der Kühlschrank in Flammen. Die Frau verständigte daraufhin sofort die Feuerwehr. Bei dem Brand kamen eine Katze und ein Hund der Familie ums Leben. Die 31-Jährige erlitt einen Schock und musste vor Ort medizinisch betreut werden.

Sachschaden von rund 20.000 Euro

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Pusselsheim, Grettstadt, Donnersdorf, Gerolzhofen, Dampfach und Dürrfeld waren mit etwa 50 Mann im Einsatz um die Flammen zu löschen und anschließend das Haus zu belüften. Die Räumlichkeiten sind komplett verrußt und aktuell nicht bewohnbar. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 20.000 Euro belaufen. Mit den Ermittlungen sind die Beamten der Polizeiinspektion Gerolzhofen betraut.

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT