Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

100-jähriges Bestehen von ZF

22.000 Besucher

Trotz des angekündigten Unwetters war das Fest zum 100-jährigen Bestehen von ZF ein Erfolg: Rund 22.000 Besucher kamen laut Angaben der Main-Post zum ZF-Familientag des weltweit führenden Technologiekonzerns in Antriebs- und Fahrwerktechnik sowie aktiver und passiver Sicherheitstechnik.

Ausstellungen und Rundgänge

Besichtigt werden konnten die beiden Werke Nord und Süd, für die kleinen Gäste war ein Hüpftunnel aufgebaut und für Speisen und Getränke war natürlich auch gesorgt. Wetterbedingt musste allerdings das Abschlusskonzert mit Boppin’B buchstäblich ins Wasser fallen.

„100 Years Motion and Mobility“

Mit blauen T-Shirts zum Jubiliäum feierten viele Besucher, darunter auch Oberbürgermeister Sebastian Remelé das 100-jährige Bestehen des Unternehmens. Bei einem Rundgang durch das Unternehmen wurde OB Remelé von den den Mitgliedern des Standortsgremiums und Produktionsvorstand Michael Hankel begleitet. Geboten war die Ausstellung „100 Years Motion and Mobility“, die mit Multivisionstechniken sowohl die Geschichte als auch die Zukunft des Unternehmens zeigte.

Vom ersten Kugellager bis Hybridmotor

In der Kantine wurden zudem Fotografien aus dem Mitarbeiterkreis gezeigt, die die Sicht der Angestellten auf das Unternehmen zeigten. Auch konnte das Labor sowie die Räume von Race Engineering und eine Ausstellung bei ZF Services, die die 120-jährige Geschichte von Sachs an zwölf Stationen von den ersten Kugellagern  bis zum Hybridmotor zeigten, besucht werden.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT