Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Geldabhebungen mit fremder Kreditkarte

Fahndung mit Fotos

STADT UND LKR. SCHWEINFURT. Nachdem ein Unbekannter Mitte März auf noch unbekannte Weise an eine fremde Kreditkarte gekommen war und an diversen Bankautomaten mehrere tausend Euro erbeutet hat, hofft die Polizeiinspektion Schweinfurt jetzt mit der Veröffentlichung von Lichtbildern aus Überwachungskameras neue Erkenntnisse zur Identität des Tatverdächtigen zu erlangen.

Insgesamt 20 Fälle

Auf bislang noch nicht bekannte Art und Weise war ein Unbekannter an die Kreditkarte eines mittlerweile verstorbenen 84-Jährigen gekommen. Der Nachlassverwalter stellte fest, dass die Kreditkarte nach dem Todestag des Besitzers zwischen dem 17.M ärz 2015 und 09. April 2015, in insgesamt 20 Fällen an Geldautomaten in Poppenhausen, Wasserlosen, Euerbach und Niederwerrn eingesetzt worden war. In 13 Fällen kam der Täter an Bargeld und erbeutete insgesamt mehrere tausend Euro.

Öffentlichkeitsfahndung

Der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Schweinfurt hat mittlerweile Aufnahmen des Unbekannten sichern können, die den Mann bei den Abhebevorgängen zeigen. Über die Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung beantragt, der auch vom Ermittlungsrichter erlassen wurde.

Mit der Veröffentlichung der Fotos erhofft sich der Sachbearbeiter der Polizeiinspektion Schweinfurt jetzt Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen.

Mitteilungen werden unter 09721/202-0 entgegengenommen.

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT