Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Kreislaufprobleme am Steuer

Hoher Blechschaden 

SCHWEINFURT. Kreislaufprobleme einer Autofahrerin werden für einen Unfall verantwortlich gemacht, der sich am Sonntagabend in der Hauptbahnhofstraße zugespielt hat. Die Unfallverursacherin kam leichtverletzt in eine Schweinfurter Klinik, ihr Auto musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf 10 000 Euro geschätzt, da auch noch ein Alleebaum in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

Schwindelgefühl

Gegen 20.20 Uhr fuhr die 25-Jährige mit ihrem Honda Civic auf der Hauptbahnhofstraße in Richtung Stresemannstraße. Auf Höhe der Einmündung zum Hauptbahnhof überkam sie ein Schwindelgefühl, weshalb sie die Kontrolle über das Auto verlor.

Linde komplett „gekappt“

 

Sie kam in der Folge nach links, überquerte die Gegenfahrbahn und prallte auf dem angrenzenden Grünstreifen frontal gegen eine zirka drei Meter hohe Linde, die dadurch komplett „gekappt“ wurde.

Das Auto war danach nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Rettungsdienst nahm die junge Frau vorsorglich in ein Krankenhaus mit.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT