Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Schwächeanfall auf dem Fahrrad

Gegen Auto und Leitplanke gestoßen

SCHONUNGEN. Vermutlich den tropischen Temperaturen geschuldet ist ein Verkehrsunfall, der sich am Sonntagmittag in der Jahnstraße zugetragen hat. Dabei hat sich ein Fahrradfahrer diverse Verletzungen zugezogen und wurde vom Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus abtransportiert.

Auf Gegenfahrbahn geraten

Gegen 12.40 Uhr war der 57Jährige mit seinem Drahtesel in Richtung Forst unterwegs. Wegen eines „Schwächeanfalls“ touchierte er zunächst einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellten Volvo XC 60. Dadurch kam er ins Straucheln, geriet auf die Gegenfahrspur und stieß hier schließlich gegen eine Leitplanke. Diese brachte ihn dann endgültig zu Fall.

Platz-, Stauch- und Schürfwunden

Der Verunglückte erlitt diverse Platz-, Stauch- und Schürfwunden und kam zur stationären Aufnahme in eine Klinik weg. Am Auto wie auch am Fahrrad dürfte keiner bis nur minimaler Schaden entstanden sein.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT