Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Unfälle aus Stadt und Landkreis Schweinfurt

Kradfahrer verletzt

SCHWEINFURT. Recht unsanft von seinem Vehikel wurde am Montagmorgen ein 54-jähriger BMW-Lenker in der Ernst-Sachs-Straße von einer Autofahrerin geholt. Der Mann hatte jedoch Glück im Unglück und verletzte sich dabei nur leicht. Der Rettungsdienst nahm ihn in ein Schweinfurter Krankenhaus mit.

Gegen 6.35 Uhr fuhr eine 29-jährige Opel Corsa-Führerin vom Gehweg aus los und wollte anschließend wenden, um in entgegengesetzter Fahrtrichtung weiter zu fahren. Dabei übersah sie den von hinten kommenden Motorradfahrer. Er prallte nun beinahe frontal in die Fahrerseite des Opels. Während das Auto fahrbereit blieb musste die stark beschädigte BMW von einem Abschleppdienst aufgeladen und weggebracht werden. Die Schadensschätzung beläuft sich auf 11 500 Euro.

Vorfahrt geklaut

SCHWEINFURT. Am „Obertor“ ereignete sich am Montagvormittag ein Verkehrsunfall bei dem ein geschätzter Blechschaden von 7500 Euro entstanden ist. Beide Autos mussten hernach abgeschleppt werden. Gegen 11.20 Uhr missachtete eine 33-Jährige mit ihrem VW Touran die Vorfahrt eines 64-jährigen Skoda Fabia-Fahrers. Die beiden Fahrzeugführer blieben dabei unverletzt.

Rechts vor links missachtet

WERNECK. In der Otto-Hahn-Straße ereignete sich am Montagmorgen der Zusammenstoß zweier Autos, bei dem eine Fahrzeuglenkerin leicht verletzt wurde. Die Frau begab sich nach der Unfallaufnahme selbständig in hausärztliche Behandlung.

Gegen 7.45 Uhr übersah eine 19-jährige Opel Corsa-Fahrerin an der Kreuzung die von rechts kommende 24-Jährige in ihrem VW Polo und die beiden Fahrzeuge krachten gegeneinander. Der Corsa und der Polo blieben jedoch fahrtüchtig. Der Blechschaden wird auf 7500 Euro geschätzt. Die ältere der beiden Frauen verspürte an der Unfallstelle leichte Schulter- und Nackenschmerzen.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT