Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Unfallfucht in Schweinfurt und Niederwerrn

Unfallflucht kurz vor Aufklärung 

SCHWEINFURT. Das Kennzeichen des Unfallflüchtigen ist bekannt, jetzt muss nur noch der Fahrer ermittelt werden. Der auf etwa Mitte 40 geschätzte Fahrer hat am Montagnachmittag in der Bauerngasse an einer Verkehrsinsel wenden wollen und dabei ein Verkehrszeichen umgefahren. Der Schaden beträgt 300 Euro.

Passant beobachtete alles

Ohne sich weiter darum zu kümmern, ist er mit seinem silbernen Audi A 4 mit Villingen-Schwenninger Zulassung davongefahren. Sein Pech war nur, dass ein Passant alles genau beobachtet hatte und die Polizei darüber informierte.

Unfallflucht geklärt

NIEDERWERRN. Einfach aus dem Staub gemacht hatte sich am gestrigen Montagnachmittag eine Autofahrerin, nachdem sie einen geparkten VW Polo in der Einsteinstraße angefahren und erheblich beschädigte. Eine Zeugin konnte aber alles beobachten und so bekommt die Unfallverursacherin nun die Quittung dafür, in Form einer Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Augen- und Ohrenzeugin hörte den Knall

Gegen 13.50 Uhr nahm die Frau einen lauten Knall in ihrer Wohnung wahr. Als sie daraufhin auf die Straße blickte, konnte sie einen VW Golf beobachten, dessen Fahrerin aus einer Parklücke ausrangierte und beschleunigt davon fuhr. Bei der späteren Unfallaufnahme wurde von dem Polizeibeamten ein erheblich beschädigter VW Polo mit frischen Unfallspuren am Kotflügel und der Fahrertür vorgefunden. Die Schadensschätzung beläuft sich auf rund 1000 Euro. Gegen die mutmaßliche VW Golf-Lenkerin, eine 37-jährige Niederwerrnerin, wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT