Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Alkoholisierter Autofahrer zerlegt BMW

Weit überhöhte Geschwindigkeit

SCHWEINFURT. Nur noch Schrottwert hat ein 3er BMW, nachdem ein 34-jähriger Oberpfälzer damit in der Ernst-Sachs-Straße verunglückt ist. Bei der Unfallaufnahme wurde eine Alkoholbeeinflussung bei ihm festgestellt. Laut Zeugenangaben „rauschte“ der Mittdreißiger am Mittwoch mit weit überhöhter Geschwindigkeit gegen 4.45 Uhr die Straße entlang. Es wurde von einer Geschwindigkeit von über 200 km/h gesprochen.

Starker Aufprall

Wegen eines zu spät erkannten parkenden Fahrzeugs musste der Fahrer den Fahrstreifen abrupt wechseln. Dadurch kam er ins Schleudern und knallte zunächst an den gegenüberliegenden Bordstein, von wo aus das Auto wieder auf die andere Straßenseite zurückkatapultiert wurde. Der Aufprall war so stark, dass die gesamte linke Fahrzeugseite irreparabel beschädigt wurde und ein Abschleppdienst anrücken musste.

Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung

Weil der Unfallfahrer genau 0,5 Promille in den Handalkomaten pustete, musste er anschließend noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Es läuft jetzt ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen ihn. Der Blechschaden wird auf 38 000 Euro beziffert.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT