Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Mehrere Einbrüche in Schweinfurt und Sennfeld

Polizei sucht Zeugen 

SCHWEINFURT UND SENNFELD, LKR. SCHWEINFURT. In der Nacht zum Mittwoch hatten es Einbrecher auf mehrere Geschäfte und Firmen in und um Schweinfurt herum abgesehen. Die Unbekannten versuchten gewaltsam in eine Tankstelle, ein Kaufhaus und zwei Firmengebäude einzudringen. Die Schweinfurter Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbrüche in Geschäfte und Firmen

Bislang unbekannte Täter hatten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zunächst eine Tankstelle in der Mainberger Straße im Fokus. Gegen 01:35 Uhr versuchten sie gewaltsam die hintere Zugangstür aufzuhebeln. Dies gelang ihnen nicht, allerdings lösten sie die Alarmanlage aus. Daraufhin entfernten sie sich mit einem Auto und „quietschenden“ Reifen in unbekannte Richtung vom Tatort. An der Türe entstand Sachschaden von etwa 200 Euro.

Einbruch in Kinderspielwarengeschäft

Rund eine viertel Stunde später machten sich Unbekannte an der Glastür eines Kinderspielwarengeschäfts in der Peter-Krammer-Straße zu schaffen und verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Verkaufsraum. Hierdurch entstand ein erheblicher Sachschaden. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wurde nichts entwendet. Eine Absuche des Objekts durch die Polizei verlief ergebnislos. Die Täter waren bereits getürmt. Der Eingang wurde durch die hinzugerufene Feuerwehr wieder verriegelt.

Einbruch in Spedition

In derselben Nacht drangen unbekannte Einbrecher ebenfalls in die Geschäfts- und Lagerräume einer Spedition in der Kurt-Römer-Straße ein. Hierbei hebelten sie die Eingangstür sowie mehrere Türen im Innenbereich auf und durchstöberten die Räumlichkeiten nach Wertsachen. Hierbei überstieg, wie so oft in vergleichbaren Fällen, der Sachschaden bei Weitem den Beuteschaden. Gestohlen wurde Bargeld in geringer Höhe.

In Firma eingebrochen

Der vierte Fall in der vergangenen Nacht trug sich in Sennfeld zu. Hierbei wurde eine Firma in der Gutenbergstraße angegangen. Unbekannte schlugen ein Fenster ein und versuchten hierdurch eine Tür zu entriegeln. Aufgrund der getroffenen Sicherheitsvorkehrungen blieb der Einbruch jedoch im Versuch stecken und die Unbekannten gelangten nicht in den Innenbereich. Allerdings entstand geringfügiger Sachschaden.

Tatzusammenhang unklar

Ob ein Tatzusammenhang besteht, kann derzeit noch nicht sicher gesagt werden. Im Rahmen der Ermittlungen setzt die Schweinfurter Polizei auf mögliche Zeugen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen Verdächtiges beobachtet haben.

Etwaige Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, zu melden.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT