Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Unfälle: Verletzte Personen und Blechschaden

Rollerfahrer übersehen

SCHWEINFURT. Am Dienstagnachmittag übersah eine Autolenkerin einen Rollerfahrer am Albrecht-Dürer-Platz und „holte“ ihn dadurch von seinem Gefährt. Der 17-Jährige wurde im Anschuss vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Gegen 17.45 Uhr bog die 56-Jährige mit ihrem 5er BMW nach rechts in Richtung Schultesstraße ab.

Dabei übersah sie den Zweiradlenker, der aus Richtung Fischerrain kam und seinerseits nach links in Richtung Schultesstraße fuhr. Der Jugendliche konnte nicht mehr bremsen und fuhr in die linke Seite des BMW. Dadurch zog er sich Prellungen und Stauchungen zu. Der Blechschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 3500 Euro geschätzt.

Zusammenprall zweier Pkw

SCHWEINFURT. Einen Verkehrsunfall, bei dem sie selbst leicht verletzt worden ist und rund 8500 Euro Blechschaden entstand, verursachte eine 64-Jährige am Mittwochvormittag. Gegen 10 Uhr parkte sie mit ihrem VW Golf aus einer Parklücke in der Landwehrstraße aus, ohne auf den rückwärtigen Verkehr Obacht zu geben. Eine 50-Jährige in ihrem Seat Leon konnte auf Grund der Unvorhersehbarkeit deshalb nicht mehr rechtzeitig ausweichen und die beiden Autos prallten gegeneinander.

Dadurch wurde der Seat auf die linke Fahrspur gewuchtet. Das Auto der Unfallverursacherin stieß seinerseits noch gegen einen geparkten Mazda Demio. Die Mittsechzigerin hatte anschließend eine Beule am Kopf und wurde vom Rettungsdienst behandelt. Wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten musste auch noch die Feuerwehr Schweinfurt an die Unfallstelle gerufen werden, um diese abzubinden. Der Golf und der Seat waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtüchtig und wurden durch zwei Abschleppunternehmen von der Schadensstelle weggebracht.

Auffahrunfall mit Leichtverletzten

GOCHSHEIM, SW3. Bei einem Auffahrunfall, der sich am Mittwochvormittag auf der Kreisstraße 3, zwischen Gochsheim und Grafenrheinfeld, ereignet hat, wurde eine Beteiligte leicht verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden an den beiden Autos von geschätzten 6500 Euro.

Um 10.20 Uhr fuhr eine 63-Jährige mit ihrem Ford Escort, nach dem Kreisverkehr der Ortsumgehung, auf die Kreisstraße 3 auf. Nach ein paar hundert Metern Fahrt setzte die Gochsheimerin den linken Fahrtrichtungsanzeiger und wollte in eine Kleingartenanlage nach links abbiegen. Dazu verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Ein nachfolgender 18-jähriger Opel Astra-Lenker aus einer Nachbargemeinde erkannte diesen Vorgang zu spät und fuhr in das Heck des Escort. Bei der Unfallaufnahme klagte die Autofahrerin über Kopfschmerzen.

 

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT