Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

50.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall verursacht

Verursacherin vorsorglich im Krankenhaus

Schweinfurt. In der Engelbert-Fries-Straße ereignet sich am Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem über 50.000 Euro Sachschaden entstanden ist. Die Verursacherin wurde mit einem Schock in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert. Gegen 14.15 Uhr fuhr die 74-Jährige aus dem Landkreis Würzburg mit ihrem Audi Q 3 in der Engelbert-Fries-Straße in Richtung zum JFK-Ring.

Plötzlich nach rechts gelenkt

Laut einem hinterherfahrenden Autofahrer lenkte sie dann plötzlich ihr Fahrzeug nach rechts und prallte ziemlich heftig gegen einen geparkten 5er BMW.
Hier wurde ihr Auto kurz abgewiesen, dann lenkte sie wieder nach rechts und prallte anschließend in das nächste geparkte Auto, einen VW Touran. Nun kam der Audi zum Stehen. Infolge des Anstoßes an den Touran wurde der noch auf einen 3er BMW geschoben. Bei der späteren Unfallaufnahme konnte sich die ältere Dame nicht erklären, wie es zu dem „Zwischenfall“ gekommen sein kann.

Eine erste ärztliche Begutachtungen am Unfallort erbrachte „lediglich“ einen kleinen Schock bei der Audifahrerin. Weitere intensivere Untersuchungen werden anschließend in einem Krankenhaus vorgenommen. Ihr stark deformierter Audi musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die Halter der drei beschädigten Fahrzeuge wurden informiert.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT