Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Sexuelle Belästigung in Schwimmbad

Zeugen gesucht!

HASSFURT, LKR. HASSBERGE. Nachdem am 16. Juni 2015 eine Schülerin im Haßfurter Schwimmbad von einem Mann sexuell belästigt und in diesem Zusammenhang ein 30-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden war, dauern die umfangreichen Ermittlungen der Kripo Schweinfurt und der Staatsanwaltschaft Bamberg nach wie vor an.

Im Schwimmbecken belästigt

Wie bereits berichtet, hatte sich ein zunächst Unbekannter der Schülerin in unsittlicher Weise genähert. In einem Becken suchte der Mann Körperkontakt zu der Minderjährigen und berührte das Opfer auch. Im weiteren Verlauf war die Schülerin dann noch im Bereich einer Umkleide bedrängt worden.

Tatverdächtiger festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen wurde bereits am 17. Juni 2015 ein 30-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Er räumte zwar den Kontakt zu der Geschädigten ein, schilderte den Ablauf jedoch völlig anders. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der 30-Jährige einen Tag später dem Ermittlungsrichter vorgeführt und es erging Haftbefehl. Seitdem befindet sich der Tatverdächtige in Untersuchungshaft.

Nach wie vor setzt der Sachbearbeiter der Kripo Schweinfurt im Rahmen seiner Ermittlungen auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere an Personen, die sich am 16. Juni 2015 im Haßfurter Freibad befunden haben, richtet er daher folgende Fragen:

Hinweise gesucht

– Wem ist der Tatverdächtige am Dienstag, den 16.06.2015, oder auch in der vorangegangen Zeit aufgefallen?
– Wer hat den Mann beim Kontakt mit dem Mädchen gesehen?
– Wer hat an dem besagten Tag im Bereich der Umkleideräume verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?

Täterbeschreibung

Der Tatverdächtige ist 30 Jahre alt, ca. 167 cm groß, hat eine schlanke Figur, sonnengebräunte Haut und sehr kurz schwarze Haare. Er ist am rechten Oberarm tätowiert und trug zur Tatzeit eine schwarze Badehose mit rotem Streifen. Er sprach kaum Deutsch, nur gebrochenes Englisch.

Zusätzlich wird insbesondere ein Zeuge dringend gesucht, der sich nach vorliegenden Erkenntnissen zeitgleich mit dem Tatverdächtigen und der Geschädigten in der Sauna aufgehalten haben soll.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 entgegen.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT