Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Einbruch in Werkzeughandel

Hoher Beuteschaden

SENNFELD, LKR. SCHWEINFURT. Einbrecher haben am frühen Montagmorgen aus einem Werkzeughandel große Mengen an Waren entwendet. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Im Rahmen seiner Ermittlungen setzt der Sachbearbeiter der Kripo Schweinfurt jetzt auch auf Zeugenhinweise.

Vermutlich 2 Täter

Der Einbruch in das Geschäft in der Felix-Wankel-Straße hat sich nach den bisherigen Erkenntnissen im Zeitraum von 01.30 Uhr bis 04.30 Uhr ereignet. Wie die Beamten vor Ort feststellten, waren die Unbekannten offenbar gewaltsam in das Objekt eingedrungen. Aufgrund der Vielzahl an entwendeten Gegenständen gehen die Ermittler davon aus, dass mindestens zwei Täter am Werk waren. Offenbar wurde die Beute dann in einen Klein-Lkw verladen, bevor sich die Einbrecher in unbekannte Richtung aus dem Staub machten.

100.000 Euro Schaden

Im Gegensatz zum sehr hohen Beuteschaden, der nach ersten Schätzungen an die 100.000 Euro betragen dürfte, hält sich der entstandene Sachschaden in Grenzen.

Im Zusammenhang mit dem Einbruch sind für den Sachbearbeiter der Kriminalpolizei Schweinfurt nun insbesondere folgende Fragen von Bedeutung:

  • Wer hat im Tatzeitraum im Bereich der Felix-Wankel-Straße verdächtige Personen festgestellt?
  • Wer hat in der Nacht zum Montag im Bereich des Werkzeughandels einen Klein-Lkw bzw. einen Kleintransporter gesehen?
  • Wer hat sonst im Zusammenhang mit dem Einbruch irgendetwas Verdächtiges beobachtet?

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Schweinfurt, Tel. 09721/202-1731, in Verbindung zu setzen.

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT