Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Mighty Dogs Spieler im Interview

Zwei Leistungsträger bleiben den Dogs treu

„Im Großen und Ganzen kann man, bis auf zwei-drei unnötige Niederlagen, ziemlich zufrieden mit der vergangenen Saison sein. Die Derbyniederlagen werden den ein oder anderen noch etwas reifer werden lassen“ – diese Worte stammen vom Oberligaerfahrenen Pascal Schäfer. In der Saison 2009/2010 machte er seine ersten Spiele in der 1 Mannschaft.

Sportliches Ziel: Aufstieg

Seitdem ist auch Pascal nicht mehr aus der Mannschaft zu denken. Mit seinen 23 Jahren hat er sowohl in der BEL, als auch in der OL (64 BEL-Spiele und 89 OL-Spiele) schon reichlich Erfahrung gesammelt und sorgt für Ordnung in der Defensive. Zudem begeistert er mit dem einen oder anderen Check immer wieder die Fans. Er ist sehr gerne ein Teil dieser Schweinfurter Mannschaft, deren Zusammenhalt in der vergangenen Saison weiter gefestigt wurde – was sein sportliches Ziel für die kommende Saison knapp ausfallen lässt: Aufstieg!

225 Spiele und 109 Punkte

Ein weiterer Leistungsträger, der auch in der kommenden Landesliga-Saison das Trikot des ERV tragen wird, ist Michéle Amrhein. Bis auf die Saison 2012/2013 (Australien) spielte Michéle für die Mighty Dogs. Insgesamt bestritt er beeindruckende 225 Spiele und machte 109 Punkte (50 Tore und 59 Vorlagen). Allein in der letzten Saison konnte er in 24 Spielen 17-mal einnetzen und kam auf 21 Vorlagen: ein Schnitt von knapp 1,6 Punkten pro Spiel! Das zeigt durchaus, wie wichtig Michéle im Schweinfurter Sturm ist.

Interview mit Michéle Amrhein

Medienteam: Michéle, schön, dass du ein weiteres Jahr das Trikot der Mighty Dogs trägst. Wie hast du die letzte Saison gesehen?

Michéle Amrhein: Ich bin mit der Saison im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Abgesehen von den vier Derbyniederlagen hat die Mannschaft aus meiner Sicht das Beste aus sich herausgeholt. Sie hat gezeigt, dass auch ein Team aus fast nur Schweinfurter Eigengewächsen eine gute Landesligasaison spielen kann.

Medienteam: Was ist ausbaufähig und die Zielsetzung?

Michéle Amrhein: Klar waren wir – vor allem im Abschluss – nicht kaltschnäuzig genug oder zu unerfahren, aber es war für die Entwicklung von jedem einzelnen Spieler eine gute Saison. Wir lernen aus den Fehlern und werden nächste Saison alles daran setzen in die Aufstiegsrunde zu kommen, um den Aufstieg in die BEL zu schaffen!

Medienteam: Danke, dass du dir kurz die Zeit genommen hast!

Vorbereitungsplan steht

Wie bereits angekündigt, steht der komplette Vorbereitungsspielplan. Am 11.09 können die Fans und Interessierten das erste Mal die Jungs auf dem Eis begutachten. Zu Gast wird der Regionalligist EHC Zweibrücken sein. Die „Hornets“ belegten in der abgelaufen Saison den 2. Tabellenplatz und haben in 18 Spiele beeindruckende 128 Tore erzielt: zweithöchster Wert nach EHC Eisbären Heilbronn. Durchaus ein Härtetest für die Defensive der Dogs, das Rückspiel findet zwei Tage später in Zweibrücken statt.

Heimspiele im Icedome

Mit der 1b des EHC Bayreuth kommt ein Aufsteiger in die Landesliga Nord-Ost zu den Mighty Dogs in den Icedome. Dort wird es dann ein Wiedersehen mit einen alten Weggefährten geben: Dennis Martindale spielt wieder für die Oberfranken. Das Hinspiel steigt am 18.09 und das Rückspiel findet zwei Wochen später im Tigerkäfig statt.

Mit dem Höchstadter EC kommt der amtierende Vizemeister der Bayernliga in den Icedome. Auch in der vergangenen Vorbereitung waren die Panzerechsen schon Gegner der Dogs und sind auch in dieser Saison ein echter Härtetest. Am 20.09 werden die Höchstadter zu Gast im Icedome sein und auch hier findet zwei Wochen später das Rückspiel (im Aischgrund) statt. Ein weiteres Heimspiel wird es gegen den EV Pegnitz geben. Der Aufsteiger in die Bayernliga wird am 25.09 im Icedome gastieren. Da die Ice Dogs erst spät ihr eigenes Eis haben, wird es kein Rückspiel geben.

Unbekannter Gegner

Das Vorbereitungsprogramm kann sich also durchaus sehen lassen. Mit Zweibrücken kommt ein unbekannter Gegner in den Icedome. Bei dem Duell gegen die 1b der Tigers aus Bayreuth kann man sich schon mal für die Liga-Spiele beschnuppern und mit Pegnitz kommt ein bekannter Gegner in den Icedome. Die Derbys gegen den HEC werden sicher die Highlights der Vorbereitung. Auf vier Heim- und drei Auswärtsspiele dürfen sich die Fans also freuen.

Übersicht der Spiele

11.09. 20.00 Uhr Mighty Dogs – Zweibrücken
13.09. 19.00 Uhr Zweibrücken – Mighty Dogs

18.09. 20.00 Uhr Bayreuth 1b – Mighty Dogs
20.09. 18.00 Uhr Mighty Dogs – Höchstadt

25.09. 20.00 Uhr Mighty Dogs – Pegnitz

02.10. 20.00 Mighty Dogs – Bayreuth1b
04.10. 18.00 Höchstadt – Mighty Dogs

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation des Medienteams der Mighty Dogs.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT