Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Widerstand nach Ladendiebstahl

Polizeibeamter leicht verletzt

SCHWEINFURT. Nachdem ein 36-Jähriger am späten Dienstagnachmittag von Mitarbeitern eines Verbrauchermarktes beim Diebstahl von Lebensmitteln beobachtet worden war, wehrte er sich gegen eine Festhaltung. Auch gegen die alarmierten Polizeibeamten ging er anschließend körperlich vor. Ein Polizist erlitt leichte Verletzungen.

Aggressiver Dieb auf der Flucht

Gegen 17:45 Uhr war der Mann in einem Lebensmittelmarkt in der Hauptbahnhofstraße. Mitarbeiter des Marktes beobachteten, wie der 36-Jährige verschiedene Artikel einsteckte und ohne Bezahlung den Markt verlassen wollte. Nach einer Anhaltung schlug er um sich. Sofort wurde die Polizeiinspektion Schweinfurt alarmiert und zwei Streifenbesatzungen eilten zu Hilfe. Gegenüber den Beamten reagierte der Mann dann weiter aggressiv und versuchte zu flüchten. Bei der vorläufigen Festnahme ging er auf einen Beamten los und kratzte ihn massiv am Unterarm. Am Boden liegend spuckte er letztlich noch um sich und traf dabei auch den Polizisten.

Üble Kraftausdrücke und Körperverletzung

Letztlich war es unter großer Kraftanstrengung möglich, den Beschuldigten unter Kontrolle zu bringen und zur Polizeidienststelle zu transportieren. Auf den Weg dorthin bedachte er die Polizeibeamten noch mit üblen Kraftausdrücken. Im Rahmen einer Durchsuchung fanden sich schließlich auch die entwendeten Gegenstände im Wert von etwa fünf Euro. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der 36-Jährige wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird jetzt wegen räuberischen Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und auch Beleidigung ermittelt. Der leicht verletzte Beamte konnte seinen Dienst weiter fortsetzen.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT