Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Einbruchsserie geht weiter

8 Gartenhäuser in Schrebergartenanlagen aufgebrochen

GOCHSHEIM UND GRAFENRHEINFELD. Allem Anschein nach ist ein und derselbe Einbrecher weiterhin unvermindert am Werk. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden insgesamt 8 weitere Gartenhausaufbrüche aus dem Landkreis zur Anzeige gebracht. Zwei fanden in der Kleingartenanlage beim Grillplatz östlich von Grafenrheinfeld statt. Die restlichen 6 wieder in Gochsheim in der Schrebergartenanlage, welche sich in der Verlängerung des Haardtweges, in Richtung Weyer, befindet.

Gleiche Handschrift

Alle 8 Tatorte tragen in etwa dieselbe Handschrift. Durch Aufdrücken beziehungsweise Aufhebeln der Eingangstüren oder dem Einschlagen von Fenstern ist der Täter jeweils in die Häuschen gekommen. Der dabei entstandene Gesamtsachschaden wird bei rund 2500 Euro angesiedelt. Anschließend hat er alles durchsucht und durchwühlt.

Polizei bittet um Hinweise

Der Entwendungsschaden gibt sich derzeit noch sehr bescheiden aus, wobei zwei Opfer noch nicht erreicht werden konnten. Bis dato ist lediglich ein älteres Handy und ein „billiger“ Fernseher als „abhandengekommen“ gemeldet worden. Der zuständige Ermittlungsbeamte der Schweinfurter Polizei erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung zu erhalten. Wer in der Tatnacht an einem der beiden Schrebergartenanlagen verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, soll sich bitte umgehend mit ihm in Verbindung setzen.

Um Hinweise bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT