Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Nach Unfall: Ursache noch ungeklärt

Ausweichmanöver

ST. 2280 – HÖHE ABZWEIGUNG ZUM ELLERTSHÄUSER SEE. Am Dienstagnachmittag verunglückte ein Ford Focus-Lenker auf der Staatsstraße 2280 im Bereich der Abzweigung zum Ellertshäuser See leicht.

Leitpfosten umgefahren

Er kam dabei von der Fahrbahn nach rechts ab und „rasierte“ mit seinem rechten Außenspiegel zwei Leitpfosten. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wollte er als Unfallursache ein Reh ins Spiel bringen, dem er zuvor ausgewichen wäre. Die Polizeibeamten stellten jedoch eine Alkoholbeeinflussung bei dem Fahrer fest. Jetzt steht Aussage gegen Aussage.

Eine durchgeführte Blutentnahme soll nun Klarheit bringen. Ein Verfahren wegen einer Alkoholbeeinflussung im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

Gegen 17.40 Uhr war der 24-Jährige im Bereich der Unfallstelle unterwegs, als ihm das „angebliche Wild“ zu dem Ausweichmanöver zwang. Beim Test am Handalkomaten erzielte er jedoch 0,46 Promille, was aber ebenso für diesen „Fahrfehler“ ein Indiz gewesen sein könnte. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT