Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Vollsperrung: Lkw-Unfall auf der A 71

Vollsperrung Richtung Süden

MELLRICHSTADT, LKR. RHÖN-GRABFELD. Am Donnerstagnachmittag ist ein Lkw mit Anhänger auf der A 71 zunächst in die Mittelleitplanke geraten und anschließend umgekippt. Der 40-Tonner kam quer zur Fahrbahn zum Liegen. Die Autobahn ist in Richtung Schweinfurt komplett gesperrt. Die Bergungsarbeiten werden voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern.

Nach derzeitigem Sachstand hat sich der Verkehrsunfall kurz nach 13.00 Uhr ereignet. Der mit Europaletten beladene Lkw war in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs und prallte aus noch ungeklärter Ursache kurz nach der Anschlussstelle Mellrichstadt in die Mittelleitplanke. Anschließend kippte das Gespann und kam quer zur Fahrbahn zum Liegen. Der 38-Jährige am Steuer zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Ableitung über Mellrichstadt

Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck. Die Richtungsfahrbahn Schweinfurt bleibt für die Dauer der Bergungsarbeiten komplett gesperrt. Diese könnten sich nach ersten Prognosen bis in die Abendstunden hinziehen. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Mellrichstadt abgeleitet.

Da durch herausgebrochene Betonteile auch ein Teil der Gegenfahrbahn betroffen ist, wird der Verkehr dort über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Dieser Artikel beruht auf einer Pressemitteilung des Polizeipräsidium Unterfranken. 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT