Symbolbild Würzburg
Symbolbild Würzburg

Wildparkfreunde laden Selbsthilfegruppe zu Wildparkführung ein

Lokale Selbsthilfegruppe für Muskelerkrankte

Vor gut einem Jahr war sie in aller Munde, die „icebucketchallenge“. Mit der Aktion wurde in den sozialen Medien auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht. Der Vorsitzende der Wildparkfreunde Florian Dittert wurde damals auch nominiert und hat daher die lokale Selbsthilfegruppe für Muskelkranke aus Schweinfurt zu einer Führung in den Wildpark Schweinfurt eingeladen. Am vergangenen Sonntag war es dann endlich soweit, rund 15 Personen konnten auf einer zweistündigen Führung den Wildpark hautnah erleben.

Muskelstammtisch Schweinfurt

Karin Roth, Ansprechpartnerin der Selbsthilfegruppe bedankte sich daher sehr herzlich für den wunderschönen Nachmittag: „Wir haben uns sehr über die Einladung von Herrn Dittert gefreut. Es war ein informativer, kurzweiliger Rundgang durch den Wildpark.“ Die Selbsthilfegruppe für Muskelkranke „Muskelstammtisch Schweinfurt“ wurde 1996 durch Initiative der Volkshochschule Schweinfurt und der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, DGM Landesverband Bayern, ins Leben gerufen. Seit damals trifft sich die Gruppe jeden 1. Dienstag im Monat in Geldersheim. Bei den Treffen werden Erfahrungen ausgetauscht, Tipps gegeben oder einfach nur „geratscht“ und viel gelacht. Das lockere miteinander und das „nicht immer alles so ernst sehen“, ist wahrscheinlich auch ein Grund für das lange Bestehen der SHG. Über das Jahr werden verschiedene Aktivitäten (Ausflüge, Treffen mit anderen Selbsthilfegruppen, usw.) geplant und ausgeführt.

Kontakte knüpfen und Barrieren überwinden

„Der Wildpark steht allen Menschen als Erlebnisort zur Verfügung. Hier können soziale Kontakte geknüpft und Barrieren überwunden werden. Dies ist uns auch im Vereinsleben als solches besonders wichtig. Wir haben daher sehr gerne die lokale Gruppe für Muskelerkrankte eingeladen. Es würde uns freuen, wenn der Kontakt zwischen der Selbsthilfegruppe und den Wildparkfreunden weiter gepflegt werden kann“, erläutert Florian Dittert, 1. Vorsitzender der Wildparkfreunde die Beweggründe.

Über die Wildparkfreunde

Der gemeinnützige Verein der Freunde des Wildparks wurde im Juni 2012 gegründet. Er setzt sich dafür ein, die Einzigartigkeit des Wildparks zu erhalten und an seiner Weiterentwicklung mitzuwirken. Der Tradition des kostenfreien Zutritts fühlt sich der Verein verpflichtet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.wildparkfreunde-schweinfurt.de und www.facebook.com/wildparkfreundeschweinfurt

Dieser Artikel beruht auf einer Presseinformation des Fördervereins „Freunde des Wildparks Schweinfurt e.V.“.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT