Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Feuer an Waldrand bei Dittelbrunn

Flammen griffen auf Bäume über

DITTELBRUNN, LKR. SCHWEINFURT. Am Montagabend ist ein Holzstapel am Waldrand vollständig abgebrannt. Wie es dazu kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Flammen bereits auf mehrere Bäume übergegriffen. Die Feuerwehr konnte jedoch Schlimmeres verhindern.

Gegen 17.15 Uhr war die Mitteilung über den Brand bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken eingegangen. Sofort machten sich Streifenbesatzungen der Schweinfurter Polizei auf den Weg und stellten fest, dass der Holzstapel oberhalb der Heeresstraße am nördlichen Ortsrand von Dittelbrunn lichterloh brannte. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich das Feuer bereits auf eine Fläche von etwa 200 Quadratmetern ausgebreitet. Ein Großaufgebot der örtlichen Feuerwehren aus Dittelbrunn, Hambach, Schweinfurt, Holzhausen und Pfändhausen hatte die Lage allerdings schnell im Griff, sodass ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindert werden konnte.

Kripo ermittelt

Die Ermittlungen im Hinblick auf die Brandursache führt die Kriminalpolizei Schweinfurt. Die Brandfahnder ermitteln dabei in alle Richtungen. Auch eine Brandstiftung kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. In diesem Zusammenhang setzt der Sachbearbeiter nun auch auf Zeugenhinweise.

Personen, die im Bereich des Brandortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 in Verbindung zu setzen.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT