Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

5,5 kg Rauschgift sichergestellt

 Polizei stellt 5,5 kg Rauschgift sicher 

RENTWEINSDORF, LKR. HASSBERGE. Nach intensiven Ermittlungen konnte die Schweinfurter Kripo am vergangenen Freitag einen 24-Jährigen festnehmen. Die Beamten stellten bei dem Mann, der mittlerweile auf Anordnung des Ermittlungsrichters in Untersuchungshaft sitzt, unter anderem 5,5 kg Rauschgift sicher.

Nachdem sich im Laufe der Ermittlungen die Verdachtsmomente gegen einen jungen Mann aus dem Landkreis Haßberge erhärtet hatten, gelang den Schweinfurter Rauschgiftfahndern am Freitagvormittag die Festnahme des Tatverdächtigen. Gegen 10:30 Uhr kontrollierten sie den 24-Jährigen in Rentweinsdorf. Der junge Mann, der mit dem Lieferwagen seines Arbeitgebers unterwegs gewesen war, hatte 500 Gramm Haschisch bei sich. Die Drogen stellten die Polizeibeamten sofort sicher und der 24-Jährige musste die Beamten zur Dienststelle begleiten.

24-Jähriger in Untersuchungshaft

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg durchsuchte die Schweinfurter Polizei dann die Wohnung des Tatverdächtigen. Auch mit Hilfe der guten Nase eines Diensthundes wurde man dort schließlich fündig. Neben Rauchgeräten hatte der Beschuldigte rund 5 kg Haschisch und eine geringe Menge Amphetamin in den Zimmern versteckt, offenbar um damit einen schwungvollen Handel zu treiben. Auch diese Drogen stellten die Beamten sicher und informierten umgehend die Staatsanwaltschaft Bamberg über den stattlichen Fund.

Auf deren Anordnung hin erfolgte eine Vorführung des Festgenommenen beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Bamberg. Der Richter erließ Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Drogendealer, er wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Kripo Schweinfurt insbesondere wegen illegalen Handels mit Betäubungsmittel dauern an.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT