Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Verkehrskontrolle

A7, LKRS. SCHWEINFURT, GEMEINDE WERNECK. Am späten Abend des vergangenen Donnerstags wurde ein 46-jähriger Mittelfranke auf einem Autohof der A7 in Richtung Ulm, durch eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrer äußerte gegenüber den kontrollierenden Beamten sofort, dass er seinen Führerschein bereits im Mai diesen Jahres wegen Alkohol am Steuer hatte abgeben müssen.

Fast 2 Promille

Außerdem habe er vor Fahrtantritt Alkohol getrunken. Der durchgeführte Alkoholtest ergab dann auch einen Wert von annähernd zwei Promille. Nach der obligatorischen Blutentnahme bei der VPI Schweinfurt-Werneck und Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels, konnte der 46-jährige die Polizeidienststelle wieder verlassen. Da sich sein Führerschein bereits in amtlicher Verwahrung befand, bedurfte es hier keiner erneuten Sicherstellung.

Diese Meldung beruht auf einer Presseinformation der Verkehrspolizeiinspektion  Schweinfurt-Werneck.

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT