Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Pkw-Aufbruch: Tatverdächtiger festgenommen

Festnahme vor Ort

SCHWEINFURT. Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass Polizeibeamte einen 48-Jährigen in der Nacht von Sonntag auf Montag vorläufig festnehmen konnten. Der Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, einen geparkten Pkw aufgebrochen zu haben. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat jetzt ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gegen 00:45 Uhr hatte die Anwohnerin der Heinrich-Spieß-Straße den Polizeinotruf gewählt. Von ihrer Wohnung aus beobachtete sie einen Mann, der in auffälliger Weise an einem geparkten Pkw hantierte. Sofort machten sich mehrere Streifenbesatzungen auf den Weg und trafen dort auf einen 48-Jährigen. Der Mann hatte noch ein Messer in der Hand, das er nach Aufforderung sofort weglegte. Am Pkw selbst war neben der Seitenscheibe auch der Tankdeckel beschädigt und Zierleisten abgerissen.

Betrunkener verbringt Nacht in Zelle

Die Polizeibeamten transportierten den stark alkoholisierten Mann zur Polizeidienststelle, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Auch der vorangegangene Alkoholgenuss machte es notwendig, dass der 48-Jährige die restliche Nacht in einer Polizeizelle verbringen musste. Gegenstände haben nach derzeitigem Ermittlungsstand noch keine aus dem Fahrzeug gefehlt.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT