Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Großes Rauschgiftgeschäft verhindert: Dealer in U-Haft

Große Menge an Drogen sichergestellt

MÜNNERSTADT, LKR. LKR. BAD KISSINGEN. Wohl noch vor einem geplanten Rauschgiftgeschäft hat eine Zivilstreife Ende Juli einen 27-Jährigen kontrolliert und neben einem Kilogramm Amphetamin auch Crystal-Speed sichergestellt. Der Beschuldigte sitzt bereits in Untersuchungshaft. Gegen seinen mutmaßlichen Abnehmer wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen führt die Kripo Schweinfurt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt.

Mit Amphetamin und Crystal-Speed erwischt

Am Mittwoch, den 29. Juli, kurz vor 20:00 Uhr war eine Zivilstreife der Bad Kissinger Polizei auf einen verdächtigen Mann an der Unteren Au aufmerksam geworden. Im Rahmen einer Kontrolle fanden die Polizeibeamten in seinem Pkw eine Plastiktüte mit etwa einem Kilogramm Amphetamin und eine weitere Tüte mit gut 20 Gramm Crystal-Speed. Kurze Zeit später kam ein 33-Jähriger hinzu, der ebenfalls kontrolliert wurde. Es haben sich dann schnell Hinweise ergeben, dass dieser Mann wohl ein Rauschgiftgeschäft mit dem Jüngeren abwickeln wollte. Auch er wurde vorläufig festgenommen.

27-Jähriger in U-Haft

Die weiteren Ermittlungen haben in der Folge die Drogenfahnder der Kripo Schweinfurt übernommen. Die sich anschließenden Wohnungsdurchsuchungen im Landkreis Bad Kissingen brachten keine weiteren Betäubungsmittel mehr zum Vorschein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurde die Vorführung des 27-Jährigen beim Ermittlungsrichter angeordnet. Dieser erließ am Folgetag einen Untersuchungshaftbefehl. Der Ältere kam wieder auf freien Fuß. Aber auch gegen ihn wird ermittelt.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT