Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Taxifahrer bringt Diebe zur Strecke

Aufmerksamer Taxifahrer

SCHWEINFURT. Der Aufmerksamkeit eines 44-jährigen Schweinfurter Taxifahrers ist es zu verdanken, dass zwei Diebe eines Lampenschirmes im Wert von rund 150 Euro schon kurz nach der Tat festgenommen werden konnten.

Gegen die zwei Beschuldigten ist jetzt ein Diebstahlsverfahren eingeleitet worden. Nach Beendigung der erforderlichen Maßnahmen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Donnerstag war gerade eben erst angebrochen, als ein in der Zehntstraße stehender und auf Fahrgäste wartender „Taxler“ zwei junge Männer aufmerksam wurde. Auf einmal sah er, wie sie bei der VR Bank einen Laternenmast hochkletterten und den Lampenschirm abmontierten.

Taxifahrer verfolgt Diebe

Unten wieder angekommen trugen sie ihn davon. Nun war der Detektiv in dem 44-Jährigen erwacht und er verfolgte die beiden Diebe über die Bauerngasse, Neue Gasse, dem Fichtelsgarten, bis hin zur Friedhofstraße. Dort verstauten sie den Schirm in einen abgestellten Pkw. Auf Grund eines Anrufes bei der Polizei konnten die beiden Diebe hier festgenommen werden.

Als ihnen das Diebesgut wieder abgenommen wurde, taten sie die ganze Sache als „Scherz“ ab. Der Scherz hat jetzt aber eine Diebstahlsanzeige zur Folge. Die beiden 21-Jährigen, einer aus Schweinfurt und der andere aus einer benachbarten nordwestlichen Landkreisgemeinde, standen bei der Tatausführung unter Alkoholeinfluss. Bei einem Alkomatentest brachten sie es auf einen Wert von 1,08 beziehungsweise 1,32 Promille. Der Lampenschirm wird im Laufe des Donnerstags zum Bauhof der Stadt Schweinfurt transportiert werden.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt.

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT