Symbolbild Schweinfurt
Symbolbild Schweinfurt

Brand in Container – Ursachenermittlung läuft

Feuerwehreinsatz in Kloster

LÜLSFELD, LKR. SCHWEINFURT. Im Innenhof eines unbewohnten Klosters ist in der Nacht zum Freitag der Inhalt eines Abrollcontainers in Brand geraten. Personen- und Sachschaden entstand nicht. Zur Ursache ermittelt die Kripo Schweinfurt, auch nachdem in naher Zukunft in dem Gebäude Asylbewerber untergebracht werden sollen.

Gegen 02.30 Uhr waren Anwohner auf Brandgeruch aufmerksam geworden und gingen der Ursache nach. Letztlich stellten sie fest, dass der Rauch aus einem Abrollcontainer aufstieg, der im Innenhof des Klosters in der Rimbacher Straße aufgestellt ist. Darin befanden sich u.a. Teppichreste und Altmöbelteile.

Ermittlungen in alle Richtungen

 

Wenige Minuten nach ihrem Eintreffen hatte die Feuerwehr den Unrat gelöscht. Der Container selbst brannte nicht. Auch aufgrund der Entfernung des Containers zum Wohngebäude ist es nach Einschätzung der Brandermittler nahezu auszuschließen, dass der Kleinbrand auf das Gebäude hätte übergreifen können.

In der Nacht war neben der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr auch eine Streife der Gerolzhofener Polizei vor Ort. Seit dem Freitagmorgen ermittelt die Kripo Schweinfurt. Zur Ursache kann zum derzeitigen Stand noch keine Aussage getroffen werden. Die Ermittlungen laufen diesbezüglich in alle Richtungen.

Diese Meldung beruht auf einem Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken.

 

 

- ANZEIGE -

Kommentare zum Artikel

Kommentare zum Artikel

AUCH INTERESSANT